Rezeptreview: Granatapfel-Nuss-Couscous mit gebratenen Kürbisspalten

Vor einiger Zeit kam ich auf die Idee einen regelmässigen Kochtreff bei mir Zuhause zu veranstalten. Gestern war es endlich soweit. Leider haben kurzfristig einige der geplanten „Mitköche“ abgesagt, so daß wir uns schließlich zu zweit ans Werk machten (hier noch einmal Danke Gundula!).

Gekocht haben wir Granatapfel-Nuss-Couscous mit gebratenen Kürbisspalten, aus diesem wirklich schön aufgemachten Kochbuch von Nicole Just und Martin Kintrup:

Die Zutaten waren glücklicherweise sehr leicht im Supermarkt zu bekommen und abgesehen von Servierringen benötigten wir kein besonderes Küchenequipment.

Grundsätzlich besteht das Rezept aus drei Komponenten:

  • Kräuteröl mit Knoblauch, Minze, Basilikum und Petersilie
  • Couscous mit Granatapfel, Karotten, Sellerie, Walnüssen und Rosmarin
  • Karamelisierter Hokkaidokürbis mit Rosmarin

Alle drei Komponenten sind leicht und nicht allzu aufwändig zuzubereiten (abgesehen von den „Schnippelarbeiten“).

Tipp: Das Kräuteröl passt mit Sicherheit gut zu allerhand Salaten oder als Finish zu Hummus oder Cashewkäse. Eine etwas größere Menge davon herzustellen ist daher eine gute Idee.

Wenn alle drei Komponenten zubereitet sind, macht das Anrichten mit Hilfe der Servierringe Spaß und es sieht phänomenal aus.

Geschmacklich ist das Gericht sehr harmonisch. Die Kombination der säuerlichen Granatapfelkerne zusammen mit dem süßlichen Kürbis und dem etwas knoblauchlastigen Kräuteröl passt perfekt.

Fazit:

Ein sehr leckeres Gericht für festliche Anlässe, dass Veganer wie Nichtveganer/-vegetarier überzeugen kann. Eindeutiges Daumen hoch!

Je nach Geschmack lassen sich die im Couscous enthaltenen Gemüse sicherlich variieren. Ich könnte mir beispielsweise anstatt der Karotten sehr gut Petersilienwurzeln oder Pastinaken vorstellen. Anstatt der Walnüsse wären Kürbiskerne oder geröstete Haselnüsse einen Versuch wert.

Auf folgender Website kann das vollständige Rezept heruntergeladen werden:

Granatapfel-Nuss-Couscous mit gebratenen Kürbisspalten

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar