Indisches Dal Makhani vegan

Ich liebe indisches Dal Makhani! Leider ist es standardmäßig alles andere als vegan. Nachdem ich bisher kein für mich passendes Rezept gefunden habe, wurde es Zeit selbst aktiv zu werden. Hier das Ergebnis:

Indisches Dal Makhani vegan

(für 4-6 Portionen)

Zutaten:

  • 1 Tasse getrocknete schwarze Bohnen oder
  • 1 Tasse getrocknete Urd Bohnen (Asia-Laden) oder
  • 1 Tasse getrocknete  braune Linsen
  • 2 Eßl + 3 Eßl vegane Margarine
  • 1-2 Eßl Ingwer-Chili Paste (siehe Zusatzrezept)
  • 1 Tasse Tomatenpüree oder
  • 2 frische Tomaten (in kleine Würfel geschnitten)
  • 1 1/2 Eßl Kasoori Methi (Bockshornkleesamen)
  • 1/2 Tl Garam Masala
  • 1/2 Tl Muskatnuss
  • 1/2 Tasse Sojamilch
  • 1/2 Tasse Sojasahne
  • Salz nach Geschmack

Anleitung:

Wasche  die Bohnen gründlich und weiche sie mindestens vier Stunden oder über Nacht in viel kaltem Wasser ein.  Gieße danach die Bohnen ab und setze sie neu mit drei Tassen Wasser, zwei Esslöffeln Margarine und der Ingwer-Chilli-Paste in einem großen Schnellkochtopf. Solltest Du Linsen verwenden dann entfällt das Einweichen.

Koche die Bohnen 30 Minuten auf höchster Stufe im Schnellkochtopf weich. Salze die Bohnen NICHT ehe Du sie gar gekocht hast, da sie ansonsten hart bleiben!

WICHTIG: Sofern Du Linsen verwendest so sind diese meist bereits nach 10 Minuten gar, also Vorsicht.

Sobald die Kochzeit abgelaufen ist, lass den Druck aus dem Schnellkochtopf entweichen. Gib danach Tomatenpüree oder Tomatenstücke, Kasoori Methi, Garam Masala, Muskatnuss und die restlichen drei Esslöffel Margarine zu den Bohnen. Schmecke das Dal nach Geschmack mit Salz ab. Da es noch weiter einreduziert wird, bitte sparsam salzen.

Um den richtigen Dal Makhani Geschmack zu erreichen, muss das Dal kochen. Umso länger, um so besser! Also lass das Dal mindestens 30 Minuten bei offenem Topf leise vor sich hin köcheln.

Tipp: Achtet bei Ingwer darauf ein eher großes Stück mit einem saftigen Mittelstück zu kaufen. Die vielfach angebotenen kleine Randstückchen sind meist faserig und zum Kochen nicht ideal. Ingwer lässt sich prima einfrieren!

Gib zu guter Letzt Sojamilch und Sojasahne hinzu und schmecke noch einmal mit Salz ab. Serviert das Dal am Besten bestreut mit Koriander-, Bockshornkleeblättchen oder etwas Sojasahne als Dekoration.

Das Dal schmeckt solo, mit Reis oder mit Naan Brot.


Zusatzrezept: Ingwer-Chili-Paste

(für 1 Rezept Dal Makhani)

Zutaten:

  • 2 getrocknete eingeweichte rote Chilis z.B. Cayenne oder
  • 1 gehäufter Tl Chiliflocken
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 3-4 St Knoblauchzehen

Anleitung:

Schneide die eingeweichten Chilis klein (Handschuhe nicht vergessen) und hacke den Ingwer wie den Knoblauch sehr fein. Gib alle Zutaten in einen Mörser und zerreibe sie zu einer gleichmäßigen Paste. Wenn noch kleine Stücke enthalten sind ist das nicht schlimm, durch die lange Kochzeit des Dal fällt das nicht ins Gewicht.

Wer gerne eine leckere vegetarische Variante probieren möchte, dem kann ich die folgende Seite empfehlen. Es ist zwar etwas aufwändiger im Fließtext das Rezept herauszulesen, doch es ist auf jeden Fall die Mühe wert.

Indische Linsen mit Fladenbrot

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.