Rezeptreview: Tater Totchos von Kristy Turner

Frust führt bei mir leider immer wieder zu dem Verlangen etwas zu essen. Leider so auch gestern. Ich war genervt und um mich abzuregen habe ich gekocht. Aus einem meiner neuen Kochbücher griff ich mir das folgende Rezept. So hatte mein Frust wenigstens ein Gutes: Es gibt einen neuen Rezeptreview!

Kristy Turner – But my Family would never eat vegan

Tater Totchos von  Kristy Turner

Tater Totchos sind ein Mix aus Tater Tots (kleine Röstiwürfel), einer meist sehr würzig-scharfen Hackfleischmasse und Käsesoße. Getoppt wird das Gericht je nach Geschmack mit Nachos, Jalapenos, Avocado, Tomatenwürfel, Peperoni.

Im veganen Rezept von Kristy Turner wird die Hackfleischmasse durch eine deftige Chilivariante mit schwarzen Bohnen und einer zitronig-säuerlichen Käsesoße.

Die Zubereitung ist einfach aber doch etwas zeitaufwändig. Nachdem Tater Tots in Deutschland nicht gängig sind, habe ich diese durch fertige vegane Röstiecken ersetzt. Wer es noch amerikanischer möchte, der kann die Tater Tots natürlich auch selber machen (siehe untenstehenden Link).

Die Röstiecken habe ich im Backofen kräftig braun gebacken. Parallel dazu ging es an die zwei Soßen. Die Käsesoße erfordert ein paar vegane Klassiker wie Tahin und Hefeflocken, ist aber ansonsten wirklich einfach herzustellen. Kartoffeln und Möhren werden gekocht und mit allen weiteren Zutaten im Blender püriert.

Für die Chilivariante werden schwarze Bohnen mit Zwiebeln, Knoblauch und Paprika angedünstet und kräftig mit Liquid Aminos (ich habe Tamari verwandt), Kreuzkümmel, Chili, Koriander und weiteren klassischen lateinamerikanischen Gewürzen abgeschmeckt.

Als Topping habe ich gewürfelte Tomaten und Avocado gewählt.

Zusammengestellt werden die Tater Totchos wie folgt: Tater Tots, Chilivariante, Käsesoße und zu guter Letzt die Toppings. Mit der Käsesoße sollte man etwas Vorsicht walten lassen, da sie ansonsten geschmacklich zu sehr dominiert.

Fazit:

Von mir gibt es einen Daumen hoch. Ein sehr leckeres Gericht, das sich sehr gut auch für eine größere Runde eignet. Die Chilivariante lässt sich mit etwas Sojaschnetzeln sicherlich gut erweitern um dem Original noch etwas näher zu kommen. Das Rezept von Kristy Turner ist leider nicht im Netz zu bekommen, wie so oft hilft hier nur das Buch zu kaufen.

Hier noch ein Link zu einem veganen Tater Totchos Rezept: Tater Totchos von Veganmos

Wer die Tater Tots selber machen möchte, auch hierzu ein Link: NY Times Cooking – Tater Tots

Wer sich direkt für das Buch interessiert, hier der passende Amazon-Link: Kristy Turner – But my family would never eat vegan!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.