Projekt: Vegan abnehmen – Woche 5 – Stufe 2 – Zucker

Worauf habe ich mich da eingelassen? Stufe 2 meines Projekts Vegan abnehmen wird eine echte Herausforderung. Ich habe mich viel mit den Auswirkungen von Zucker auf den Organismus auseinandergesetzt (siehe Bücherlinks am Ende dieses Posts) und es doch bisher versäumt konsequent auf Zucker zu verzichten. Das wird sich jetzt ändern. Ab sofort ist Schluss mit lustig …

Stufe 2: Bye bye Zucker

Mein Plan:

  • Grundsätzlich setze ich meinen Mahlzeiten und Getränken keinen Zucker zu
  • Raffinierter Zucker, Rohrohr- und Rübenzucker, Agavendicksaft, sonstige Süssungsmittel mit hohem Fruktoseanteil sind tabu
  • Erlaubt sind Reissirup, Kokosblütensirup/-zucker und Datteln, jedoch allesamt in überschaubarem Rahmen (< 1 Eßl Tag)
  • Ich bevorzuge Früchte mit niedrigem glykämischen Index (siehe Glyx-Tabelle Früchte)
  • Täglich beschränke ich mich auf zwei Portionen Früchte dazu zählen auch Trockenfrüchte, die Portionen entsprechend ihrer Energiedichte angepasst

Hintergrund zum Zuckerverzicht:

Zucker steht im Verdacht

  • Diabetes II zu fördern
  • die Darmflora zu schädigen und das Leaky Gut Syndrom zu fördern
  • Adipositas mit zu verursachen
  • Heisshungerattacken zu triggern
  • Autoimmunkrankheiten zu verschlimmern

Einer dieser Gründe allein würde bereits genügen seinen eigenen Zuckerkonsum zu überdenken alle zusammen sind eine direkte Aufforderung etwas zu tun.

Ich bin gespannt, wie leicht oder schwer es mir fällt dem Zucker „Adjeu“ zu sagen. Drückt mir die Daumen.


Nützliche Literatur auf Amazon zum Thema Zucker:

John Yudkin – Pure, White and Deadly (Etwas anstrengend zu lesen, doch sehr informativ)

Damon Gameau – Voll verzuckert (Ein luftig, leichte Lektüre zu einem schockierenden Thema, der zugehörige Film ist ebenfalls zu empfehlen)

Michael Moss – Das Salz-Zucker-Fett Komplott (Interessante Hintergründe zum Thema Lebensmitteldesign)

Sarah Wilson – Goodbye Zucker (Ratgeber zur Umstellung auf zuckerfreie Ernährung, generell weder vegetarisch noch vegan ausgerichtet, dennoch sehr viele gute Tipps und auch vegetarische Rezepte. Der Folgeband ist am 16.01.2017 erschienen, hat mich jedoch nicht so angesprochen)

Sarah Wilson – I quit sugar – Kids Cookbook (Gute Tipps für Eltern zuckerhungriger Kinder, nur als eBook erhältlich)

Alle vorgestellten Bücher habe ich selbst gelesen und sie haben mir die Augen geöffnet. Wie gesagt, es ist schwer mit der Konsequenz …

Es gibt viele Blogs zum Thema zuckerfreie Ernährung. Ich möchte euch hier lediglich einen der mir sehr gut gefällt empfehlen:

Katharina kocht – Projekt Zuckerfrei

4 comments on “Projekt: Vegan abnehmen – Woche 5 – Stufe 2 – ZuckerAdd yours →

  1. Der erste Tag ohne Zucker geht zur Neige. Irgendwie fühlt es sich an wie „denk nicht an einen rosa Elefanten“. Wie mein Esstagebuch ergeben hat, bin ich gar nicht die Süßesserin aber jetzt habe ich das Gefühl etwas zu verpassen. Schon seltsam …

  2. Hallo Frau Müller,
    nachdem raffinierter Zucker keinerlei direkten Nutzen für eine gesunde Ernährung bringt, habe ich keine Bedenken ihn konsequent wegzulassen. LG
    Kerstin

  3. Die ersten Tage ohne Zucker stelle ich mir auch schwierig vor, aber mit der Zeit gewöhnt man sich daran und es ist dann garnicht mehr so schlimm. Hier heißt es durchhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.