RouxBe – Erfahrungsbericht – Die letzten 10 Prozent

Hallo Ihr Lieben

wie schon vor einiger Zeit angekündigt möchte ich euch heute ein kleines Update zu meinem RouxBe-Onlinekochkurs geben.

Allgemein:

Von insgesamt 174 Tasks verbleiben aktuell noch sieben bis zum Abschluss meines Plant-Based Cooking – Level 1 Kurses. Neben Grundlagen wie Schneide- und Kochtechniken habe ich sehr viel über pflanzenbasierte Ernährung (Aufbau, Nährwerte, Kombination) im Allgemeinen gelernt. Zeitaufwändigster, aber wahrscheinlich auch wichtigster Part des Kochkurses ist das Kochen verschiedener Gerichte und das kam bzw. kommt bei RouxBe nicht zu kurz.

 

Schneideübung Staudensellerie

Wer jetzt glaubt ich würde an meinem RouxBe Review etwas verdienen, den muss ich leider enttäuschen. Ich erzähle euch deshalb davon, weil es mir schlicht und einfach ein Bedürfnis ist. Ich habe sehr großen Spaß daran und vielleicht inspiriert meine Erfahrung den ein oder anderen.

 

Vegetable Korma

Die Gerichte:

Nicht alle Gerichte klappen gleich beim ersten Mal. Bei einigen Rezepten wie z.B. einer gerösteten Aubergine oder Chana Masala habe ich doch mehrere Anläufe gebraucht um das Gericht richtig hinzubekommen. Hier kommt man auch an die Grenzen eines Online-Kochkurses, da man selbst entscheiden muss, ob der gewünschte Geschmack erreicht wurde oder eben nicht. Da helfen auch die besten Kochvideos nicht.

Zugegebenermaßen waren auch nicht alle Rezepte nach meinem Geschmack, aber was solls, jedes Gericht hat mich weiter gebracht.

 

Zubereitung Weiße Bohnesuppe

Fazit und Ausblick:

Was eine für mich wichtige Erfahrung während des Kurses war und ist, dass oftmals weniger mehr ist. Früher habe ich meine Salate und Gerichte mit großen Mengen an Gewürzen überladen. Jetzt beginne ich zu verstehen, das die Gewürze den Geschmack des Gemüses unterstreichen jedoch nicht überlagern sollen. Insbesondere bei Salat ziehe ich jetzt eine einfache Vinaigrette meist dem kompakten Dressing vor.

Es erstaunt mich dazu immer wieder, dass selbst bei so einfachen Dingen wie Nudeln oder Reis kochen es Dinge gibt, die man falsch machen kann. Die Tücke liegt hier im wahrsten Sinne im Detail.

RouxBe bietet noch ein weiteres Level für die pflanzenbasierte Küche an und ich freue mich jetzt schon darauf daran teilzunehmen. Mein Ziel ist es danach den Plant-Based Professional Certification Kurs zu absolvieren. Ich hoffe durch die zwei Basislevel das notwendige Können dafür aufzubauen. Wie immer: „Man wächst mit seinen Aufgaben!“


Wer jetzt doch ein wenig neugierig geworden ist. Hier der Link zur Kochschule: RouxBe

 

Schreibe einen Kommentar