Rezeptreview: Mexikanische Tomatensuppe von Jamie Olivier (15-Minuten Küche)

Seit Neuestem schaue ich mir begeistert Jamie Olivers 15-Minuten Küche im Fernsehen an. Leider sind die Rezepte überwiegend nicht vegetarisch oder vegan, doch meistens ist mindestens ein Teil der vorgestellten Gerichte auch für Vegetarier geeignet. Die vorgestellte Mexikanische Tomatensuppe eignet sich als vollwertiges Mittag- oder Abendessen.

Leider ist die Folge nicht mehr auf sixx verfügbar, doch ich habe bei meiner Recherche das Rezept hier gefunden: Mexikanische Tomatensuppe

Jamie Oliver 15-Minuten Küche

Mexikanische Tomatensuppe von Jamie Oliver

Das Rezept ist einfach und schnell zuzubereiten, was natürlich bei 15 Minuten Rezepten zu erwarten ist. Das Rezept besteht aus mehreren Komponenten:

  • Suppe (Tomatensuppe)
  • Topping (Jalapeno-Minze Joghurt)
  • Einlage (Avocado, Frühlingszwiebel, Koriander, Kirschtomaten, optional Feta)
  • Optional Beilage (Nachos)

Die Zutaten lassen sich problemlos in jedem gut sortierten Supermarkt bekommen. Die Suppe eignet sich gut zum Ausbauen d.h. mit Quinoa, Reis, Bohnen könnt ihr problemlos ein paar Sättigungskomponenten zufügen. Nachos sind ansonsten eine perfekte Beilage.

Wer kein großer Freund von Koriander ist, dem empfehle ich dringend dieses Rezept auszulassen, da die verwendete Koriandermenge sich durchaus dominant im Gericht ausmacht.

Das Originalrezept von Jamie Oliver ist vegetarisch, das von mir gekochte Gericht vegan d.h. ich habe den verwendeten optionalen Feta als Einlage weggelassen und für den Jalapeno-Minze Joghurt eine kokosbasierte Joghurtalternative gewählt.

Fazit:

Hier wird es schwierig. Die Suppe schmeckt sehr authentisch mexikanisch d.h. sie ist fruchtig säuerlich mit etwas Schärfe. Die als Beilage empfohlenen Nachos passen extrem gut dazu. Leider ist fruchtig säuerlich nicht meine Geschmacksrichtung, so dass mein Urteil gemischt ausfällt. Die Suppe ist definitiv eine schöne Abwechslung zur deutschen Standardküche, insbesondere an heißen Tagen ist sie sicherlich ein Highlight für all diejenigen die mexikanische Küche lieben, für mich jedoch passt es nicht. Schade eigentlich …

Vielleicht fragt ihr euch weshalb ich die Suppe dennoch gekocht habe? Nun ja, ich dachte mir einen Versuch ist es wert, doch nachdem ich die Limette zu guter Letzt in die Suppe gepresst habe war mir spätestens klar, das ist es nicht.


Hier noch der Link zum passenden Kochbuch von Jamie Oliver:

0 comments on “Rezeptreview: Mexikanische Tomatensuppe von Jamie Olivier (15-Minuten Küche)Add yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.