Rezeptreview: Coconut Chana Masala with Spinach von HappyPear

Es ist etwas Zeit verstrichen seit meiner letzten Rezeptrezension, doch jetzt ist es wieder soweit. Dieses Mal habe ich mir wieder ein Rezept von Happy Pear vorgenommen. Ich bin ein großer Fan der zwei Iren und wer weiß, vielleicht werdet ihr das ja auch bald. Wenn ihr sie gerne in Aktion sehen möchtet, empfehle ich euch ihren YouTube Channel.

Coconut Chana Masala with Spinach

Das Rezept ist in unter 30 Minuten nachgekocht und die Zutaten wie unter anderem Ingwer, Tomaten, Korianderkörner, Kreuzkümmel, Kichererbsen und Kokosmilch bekommt man in jedem Supermarkt.  Einzig der Babyspinat ist je nach Jahreszeit schwer zu kriegen. Tiefkühlspinat ist dann eine gute Wahl. Grünkohl funktioniert alternativ sicher auch gut.

Die Zubereitung erfordert weder besondere Küchenutensilien noch ist sie anspruchsvoll. Eine tiefe Pfanne, ein gutes Messer und ein Schneidbrett und ihr seid ideal gerüstet. Perfekt für jeden der relativ schnell etwas Leckeres auf dem Teller haben möchte.

Fazit:

Lecker, fruchtig und total lecker! Ich hab es schlicht mit einer Semmel (ja, so sagen wir in Bayern) gegessen. Es schmeckt sicherlich auch mit Jasminreis, Quinoa oder gekochtem Dinkel sehr lecker. Mein Highlight: Nochmals aufgewärmt schmeckt es noch besser.  Von mir einen Daumen hoch!

TIPP: Wer gerne indisch isst, dem empfehle ich das hier: Indisches Dal Makhani


Wer ein ähnliches Rezept von Happy Pear nachkochen möchte, hier ein passender YouTube-Link: HappyPear Chickpea Curry

Wer sich für das Kochbuch von HappyPear interessiert aus dem ich das Rezept entnommen habe, das gibt’s hier:

 

0 comments on “Rezeptreview: Coconut Chana Masala with Spinach von HappyPearAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.