Alltagsleben: RouxBe – Es gibt viel zu tun …

Wie euch bestimmt aufgefallen ist, liegt mein letzter Blogpost schon deutlich zurück. Mein RouxBe Profi-Kochkurs nimmt mich sehr in Anspruch und dazu hat mich im März auch noch die Grippe zeitweise außer Gefecht gesetzt. Heute möchte ich euch zumindest ein Update zu meinem RouxBe Kochkurs geben.

Mittlerweile bin ich bei Tag 79 angekommen, es bleiben mir damit noch 101 Tage wenn ich innerhalb des Zeitlimits abschließen möchte. Prozentual habe ich 44% aller Aufgaben abgeschlossen und meine Tests wurden mit einer Gesamtquote von 97% bewertet. Es ist eine stetige Herausforderung dran zu bleiben.

Hier ein kleiner Einblick in die Praxisrezepte:

Agaragar Würfel mit Heidelbeeren, roten Johannisbeeren und Limette

 

Kürbisrisotte mit frittierem Salbei, Kräuterpesto und Kürbiskerntopping

 

Geschmorte Kichererbsen mit getrockneten Tomaten

Neben den vorgestellten Rezepten wird zunehmend Wert auf eigene Ideen gelegt und die Theorie immer weiter vertieft. Sehr spannend waren die Units zum Thema: Batch Cooking (Wochenvorbereitung für vielfältige Gerichte), Meal Inspiration (Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Dessert) und Food Safety (Hygiene und Lebensmittelhandhabung). Im Moment bin ich mit Suppen aller Art beschäftigt. Nächster Task: Linsen-Kokos Suppe.

Leseempfehlungen:

Neben dem Kurs beschäftige ich mich intensiv mit den Grundlagen des Kochens und bin dabei auf den Koch (ausgebildet am Culinary Institure of America) und Autor Michael Ruhlman gestoßen. Fasziniert hat mich insbesondere sein Buch „Ratio“ in dem er Mengenverhältnissen als Basis für seine Rezepte heranzieht z.B. für Kekse, Kuchen, Mayonaise. Meine Tochter hat begeistert die Keksratio 3-1-2 getestet (3 Teile Mehl, 1 Teil Zucker, 2 Teile Butter).

Weiterhin finde ich das Grundlagenbuch „Salt, Fat, Acid, Heat“ der Köchin Samin Nosrat herausragend. Es erklärt spannend wie die vier genannten Faktoren entscheidend auf das Kochergebnis wirken. Ich hatte so manchen „Aha“-Moment.

Bis bald Ihr Lieben … eure Kerstin


 


RouxBe – Worum geht es … (Erster Post zum Thema)