Spargel mit veganer grüner Sauce

Es ist Spargelzeit! Ich bevorzuge die grünen Stangen, da sie extrem schnell zubereitet sind und dazu noch deutlich mehr Geschmack bergen als ihre weißen Vorläufer. Was meint Ihr? Gestern habe ich ein spannendes Rezept für eine Erdbeer-Vinaigrette zu weißem Spargel gelesen. Vielleicht ist doch nicht alle Hoffnung verloren … aber jetzt zu meinem neuen Rezept. Als großer Fan von Frankfurter grüner Sauce, habe ich mir überlegt, dass sie bestimmt toll zu Spargel passt und was soll ich sagen: Lecker!

Spargel mit veganer grüner Sauce

Portionen: 4

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Wartezeit: 1 Stunde

Zutaten:

  • 100 gr veganer Quark (z.B. Alpro/Provamel Go On, Sojade oder selbstgemacht)
  • 100 gr ungesüsster Sojaghurt
  • 1 Tl Senf
  • 1 Tl Reissirup (alternativ: Ahornsirup, Kokosblütensirup)
  • 1/2 Tl Kala Namak (indisches Schwefelsalz)
  • Pfeffer nach Geschmack
  • 1 Stange Staudensellerie, sehr fein gehackt
  • 1 Bund Kräutermischung für grüne Sauce (alternativ: gefrorene Mischung), kleingehackt
  • 800 gr grüner Spargel
  • 1-2 Tl Bratöl (z.B. Rapsöl, Olivenöl)

Zubereitung:

Für die grüne Sauce mischt den veganen Quark, Sojaghurt, Senf, Reissirup, Kala Namak, Sellerie und die kleingehackten Kräuter zu einer homogenen Sauce und schmeckt sie mit Kala Namak und Pfeffer ab. Danach stellt die grüne Soße für mindestens eine Stunde kalt, damit sich die Aromen gut entfalten können.

Während die Sauce durchzieht, kümmert euch um den Spargel. Nachdem ihr ihn gewaschen und gut abgetrocknet habt, entfernt etwaige harte Enden  und schneidet den Spargel in drei bis vier Zentimeter lange Stücke und mischt den Spargel mit dem Bratöl. Sobald die Sauce ausreichend durchgezogen hat, beginnt mit dem Anbraten des Spargels. Erhitzt eine Pfanne auf hohe Temperatur und bratet den Spargel für fünf Minuten scharf an. Er darf ruhig an der ein oder anderen Stelle deutlich gebräunt sein.

Gebt den Spargel auf einen Teller und stellt die grüne Sauce zum Dippen dazu. E voilá.

Tipp: Kartoffeln oder frisches Baguette aber auch halbierte Kirschtomaten ergänzen das Gericht optimal.


Wem die grüne Soße als Dip nicht zusagt oder wer die notwendigen Zutaten nicht auftreiben kann, die Vegane Raita passt auch sehr gut zum Spargel.