Alltagsleben – Motivation und andere Hindernisse

Kennt Ihr das? Der Tag ist noch jung und Ihr habt keine Lust zu gar nichts. So ging es mir letzte Woche als das Wetter in München kippte und der Himmel lediglich von hellgrau nach dunkelgrau wechselte. Tja, was tun?

Als die Kinder erfolgreich in der Schule „verstaut“ waren, wuchs die Versuchung einfach blöd den Fernseher einzuschalten. Das ist das Gute aber auch Üble wenn man zu Hause ist. Es gibt nicht den Chef oder den Kunden der einem im Nacken sitzt, doch die Hausarbeit, der Blog, der Kochkurs, das Schreiben usw. sollte dennoch erledigt werden. Also, nichts mit Faulenzen sondern her mit der Motivation. Hier meine Top 5 um sich zu motivieren und den inneren Schweinehund galant um die Ecke zu bringen. Meine Top 5 Motivationskiller möchte ich auch dazu nicht vorenthalten.

Motivation Top 5

  1. Licht – Umso mehr umso besser!
  2. Luft – Immer auf mit den Fenstern!
  3. Musik – Laut, fröhlich und völlig der eigenen trüben Stimmung entgegengesetzt!
  4. Sojalatte oder Kakao mit Guarana!
  5. Frühstück – Lecker, einfach und schnell (Keine Experimente)!

Motivationskiller Top 5

  1. Social Media – Erst auf Twitter, dann auf Facebook, dann noch schnell zu YouTube, dann Pinterest und schwupps sind zwei Stunden ins Land gegangen und nichts ist erledigt.
  2. Perfektion – An motivationsfreien Tagen ist es besser die 80/20 Regel zu beherzigen.
  3. Fernsehen – Dazu muss ich wohl nichts schreiben, oder?
  4. Kein Frühstück – Ohne was im Magen, geht echt nichts.
  5. Unendliche ToDo-Listen – Besser drei Top-Prioritäten erledigt als kilometerlange Listen mit Kleinkram abarbeiten.

Hier noch ein YouTube-Tipp wer noch ein paar Tipps von den HappyPear möchte: Productive Morning Habits


Zum Thema Frühstück empfehle ich euch natürlich meine bisher eingestellten Frühstücksrezepte wie Gurkentramezzini mit Hummus oder wer lieber ein Buch in Händen hält, dem kann ich dieses hier ans Herz legen: