Pfannkuchen mit Apfel-Zimtfüllung

Wie habe ich gelesen, die Ausgangssperre ich nicht gut fürs Gewicht. Ja, ich muss zugeben da ist was dran! Wir bemühen uns zwar nicht kugelrund zu werden, doch die Gelüste wollen halt auch von Zeit zu Zeit befriedigt werden.

Wer in dieser nervenaufreibenden Zeit sich was Süßes gönnen mag, hier meine Pfannkuchen mit Apfel-Zimtfüllung.

Pfannkuchen mit Apfel-Zimtfüllung

Zutaten Pfannkuchen (8 Stück):

  • 2 Tassen Weizenmehl (405/550)
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 Eßl gemahlene goldene Leinsamen (optional)
  • 1/2 Tl Flohsamen (optional)
  • 1/2 Tl Backpulver
  • 1-2 Prisen Kala Namak
  • neutrales Öl zum Anbraten.

Zubereitung:

Rührt alle Zutaten mit einem Schneebesen zu einem cremigen, dünnflüssigen Teig und lasst ihn 30 Minuten ruhen. Danach bratet die Pfannkuchen in einer beschichteten Pfanne mit etwas Öl hellbraun an.

Tipp: Ich mache immer etwas mehr Pfannkuchen, sie lassen sich so vielseitig verwenden z.B. gefüllt mit Frischkäse und Gemüse, Flädlesuppe.


Zutaten Apfelfüllung und Kokosdressing (für 2 Pfannkuchen):

  • 1 großer säuerlicher Apfel z.B. Granny Smith
  • 1 Tl neutrales Öl
  • 1/2 Tl Zimt
  • 1 Tl Zucker
  • 50 ml Wasser
  • 100 gr Kokos-„Joghurt“ z.B. von Alpro oder DMBio
  • 1/2 Tl Zucker
  • 1/4 Tl Vanilleextrakt

Zubereitung:

Schneidet den Apfel in kleine Stücke und bratet die Stücke zusammen mit dem Öl in einer beschichteten Pfanne an. Gebt den Zucker und den Zimt hinzu und lasst die Äpfel etwas karamellisieren. Sobald sie herrlich zu duften beginnen, gebt das Wasser hinzu. Schmort die Äpfel bis sie weich geworden sind und das Wasser verdampft ist.

Für das Kokosdressing mischt den „Joghurt“ mit Zucker und dem Vanilleextrakt. Sollte der „Joghurt“ recht fest sein, gebt noch etwas Wasser hinzu.


Jetzt könnt Ihr das Gericht zusammenstellen. Legt den Pfannkuchen auf einen Teller, streicht etwas Kokosdressing mittig darauf und gebt 2-3 Esslöffel Apfelfüllung darauf. Rollt den Pfannkuchen auf und gebt weiteres Kokosdressing darüber. Als Dekoration passen neben Kokosflocken auch dunkle Schokoladenstreusel oder geröstete Nüsse sehr gut. Guten Appetit!


Für die empfohlene Flädlesuppe findet Ihr hier eine leckere Gemüsebrühe: https://myvegime.com/blog/2018/01/17/gemuesebruehe/