Rezeptreview: Tater Totchos von Kristy Turner

Frust führt bei mir leider immer wieder zu dem Verlangen etwas zu essen. Leider so auch gestern. Ich war genervt und um mich abzuregen habe ich gekocht. Aus einem meiner neuen Kochbücher griff ich mir das folgende Rezept. So hatte mein Frust wenigstens ein Gutes: Es gibt einen neuen Rezeptreview!

Kristy Turner – But my Family would never eat vegan

Tater Totchos von  Kristy Turner

Tater Totchos sind ein Mix aus Tater Tots (kleine Röstiwürfel), einer meist sehr würzig-scharfen Hackfleischmasse und Käsesoße. Getoppt wird das Gericht je nach Geschmack mit Nachos, Jalapenos, Avocado, Tomatenwürfel, Peperoni.

Im veganen Rezept von Kristy Turner wird die Hackfleischmasse durch eine deftige Chilivariante mit schwarzen Bohnen und einer zitronig-säuerlichen Käsesoße.

Die Zubereitung ist einfach aber doch etwas zeitaufwändig. Nachdem Tater Tots in Deutschland nicht gängig sind, habe ich diese durch fertige vegane Röstiecken ersetzt. Wer es noch amerikanischer möchte, der kann die Tater Tots natürlich auch selber machen (siehe untenstehenden Link).

Die Röstiecken habe ich im Backofen kräftig braun gebacken. Parallel dazu ging es an die zwei Soßen. Die Käsesoße erfordert ein paar vegane Klassiker wie Tahin und Hefeflocken, ist aber ansonsten wirklich einfach herzustellen. Kartoffeln und Möhren werden gekocht und mit allen weiteren Zutaten im Blender püriert.

Für die Chilivariante werden schwarze Bohnen mit Zwiebeln, Knoblauch und Paprika angedünstet und kräftig mit Liquid Aminos (ich habe Tamari verwandt), Kreuzkümmel, Chili, Koriander und weiteren klassischen lateinamerikanischen Gewürzen abgeschmeckt.

Als Topping habe ich gewürfelte Tomaten und Avocado gewählt.

Zusammengestellt werden die Tater Totchos wie folgt: Tater Tots, Chilivariante, Käsesoße und zu guter Letzt die Toppings. Mit der Käsesoße sollte man etwas Vorsicht walten lassen, da sie ansonsten geschmacklich zu sehr dominiert.

Fazit:

Von mir gibt es einen Daumen hoch. Ein sehr leckeres Gericht, das sich sehr gut auch für eine größere Runde eignet. Die Chilivariante lässt sich mit etwas Sojaschnetzeln sicherlich gut erweitern um dem Original noch etwas näher zu kommen. Das Rezept von Kristy Turner ist leider nicht im Netz zu bekommen, wie so oft hilft hier nur das Buch zu kaufen.

Hier noch ein Link zu einem veganen Tater Totchos Rezept: Tater Totchos von Veganmos

Wer die Tater Tots selber machen möchte, auch hierzu ein Link: NY Times Cooking – Tater Tots

Wer sich direkt für das Buch interessiert, hier der passende Amazon-Link: Kristy Turner – But my family would never eat vegan!

We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners. View more
Cookies settings
Accept
Privacy & Cookie policy
Privacy & Cookies policy
Cookie name Active

Wer wir sind

Die Adresse meiner Website ist: http://myvegime.com.

Kommentare

WICHTIG: Aktuell ist die Kommentierfunktion deaktiviert!

Wenn Besucher Kommentare auf der Website schreiben, sammeln wir die Daten, die im Kommentar-Formular angezeigt werden, außerdem die IP-Adresse des Besuchers und den User-Agent-String (damit wird der Browser identifiziert), um die Erkennung von Spam zu unterstützen.

Aus deiner E-Mail-Adresse kann eine anonymisierte Zeichenfolge erstellt (auch Hash genannt) und dem Gravatar-Dienst übergeben werden, um zu prüfen, ob du diesen benutzt. Die Datenschutzerklärung des Gravatar-Dienstes findest du hier: https://automattic.com/privacy/. Nachdem dein Kommentar freigegeben wurde, ist dein Profilbild öffentlich im Kontext deines Kommentars sichtbar.

Medien

WICHTIG: Aktuell ist es weder eine Registrierung von Nutzern möglich noch das Hochladen irgendwelcher Daten!

Wenn du ein registrierter Benutzer bist und Fotos auf diese Website lädst, solltest du vermeiden, Fotos mit einem EXIF-GPS-Standort hochzuladen. Besucher dieser Website könnten Fotos, die auf dieser Website gespeichert sind, herunterladen und deren Standort-Informationen extrahieren.

Cookies

WICHTIG: Aktuell ist eine Registrierung von Nutzern NICHT möglich!

Wenn du einen Kommentar auf unserer Website schreibst, kann das eine Einwilligung sein, deinen Namen, E-Mail-Adresse und Website in Cookies zu speichern. Dies ist eine Komfortfunktion, damit du nicht, wenn du einen weiteren Kommentar schreibst, all diese Daten erneut eingeben musst. Diese Cookies werden ein Jahr lang gespeichert.

Falls du ein Konto hast und dich auf dieser Website anmeldest, werden wir ein temporäres Cookie setzen, um festzustellen, ob dein Browser Cookies akzeptiert. Dieses Cookie enthält keine personenbezogenen Daten und wird verworfen, wenn du deinen Browser schließt.

Wenn du dich anmeldest, werden wir einige Cookies einrichten, um deine Anmeldeinformationen und Anzeigeoptionen zu speichern. Anmelde-Cookies verfallen nach zwei Tagen und Cookies für die Anzeigeoptionen nach einem Jahr. Falls du bei der Anmeldung „Angemeldet bleiben“ auswählst, wird deine Anmeldung zwei Wochen lang aufrechterhalten. Mit der Abmeldung aus deinem Konto werden die Anmelde-Cookies gelöscht.

Wenn du einen Artikel bearbeitest oder veröffentlichst, wird ein zusätzlicher Cookie in deinem Browser gespeichert. Dieser Cookie enthält keine personenbezogenen Daten und verweist nur auf die Beitrags-ID des Artikels, den du gerade bearbeitet hast. Der Cookie verfällt nach einem Tag.

Eingebettete Inhalte von anderen Websites

Beiträge auf dieser Website können eingebettete Inhalte beinhalten (z. B. Videos, Bilder, Beiträge etc.). Eingebettete Inhalte von anderen Websites verhalten sich exakt so, als ob der Besucher die andere Website besucht hätte.

Diese Websites können Daten über dich sammeln, Cookies benutzen, zusätzliche Tracking-Dienste von Dritten einbetten und deine Interaktion mit diesem eingebetteten Inhalt aufzeichnen, inklusive deiner Interaktion mit dem eingebetteten Inhalt, falls du ein Konto hast und auf dieser Website angemeldet bist.

Mit wem wir deine Daten teilen

WICHTIG: Aktuell ist eine Registrierung von Nutzern NICHT möglich!

Wenn du eine Zurücksetzung des Passworts beantragst, wird deine IP-Adresse in der E-Mail zur Zurücksetzung enthalten sein.

Wie lange wir deine Daten speichern

WICHTIG: Aktuell ist die Kommentierfunktion deaktiviert!

Wenn du einen Kommentar schreibst, wird dieser inklusive Metadaten zeitlich unbegrenzt gespeichert. Auf diese Art können wir Folgekommentare automatisch erkennen und freigeben, anstatt sie in einer Moderations-Warteschlange festzuhalten.

Für Benutzer, die sich auf unserer Website registrieren, speichern wir zusätzlich die persönlichen Informationen, die sie in ihren Benutzerprofilen angeben. Alle Benutzer können jederzeit ihre persönlichen Informationen einsehen, verändern oder löschen (der Benutzername kann nicht verändert werden). Administratoren der Website können diese Informationen ebenfalls einsehen und verändern.

Welche Rechte du an deinen Daten hast

WICHTIG: Aktuell ist eine Registrierung von Nutzern NICHT möglich!

Wenn du ein Konto auf dieser Website besitzt oder Kommentare geschrieben hast, kannst du einen Export deiner personenbezogenen Daten bei uns anfordern, inklusive aller Daten, die du uns mitgeteilt hast. Darüber hinaus kannst du die Löschung aller personenbezogenen Daten, die wir von dir gespeichert haben, anfordern. Dies umfasst nicht die Daten, die wir aufgrund administrativer, rechtlicher oder sicherheitsrelevanter Notwendigkeiten aufbewahren müssen.

Wohin wir deine Daten senden

WICHTIG: Aktuell ist eine Registrierung von Nutzern NICHT möglich!

Besucher-Kommentare könnten von einem automatisierten Dienst zur Spam-Erkennung untersucht werden

Datenanalyse

Es findet keine weiterführende Datenanalyse z.B. Google Analytics statt.

Save settings
Cookies settings